Aktuelle Seite: Musikverein Ehningen e.V. / Newsdetails
9.5.2021 : 23:36 : +0200

Aktuelle Meldungen / Presse Berichte

Mit viel Musik durch den Advent

Ehningen: Der Musikverein und seine Ensembles sorgten für ein stimmungsvolles Konzert in der evangelischen Kirche

Der Musikverein Ehningen unter der Leitung von Thorsten Feisthammel spielte vor 450 Zuhörern in der evangelischen Kirche. Bild: Annette Nüßle

Von unserer Mitarbeiterin Annette Nüßle

Einen fulminanten Auftakt mit der „Festival Overture“ von Hans von der Heide bot der Musikverein Ehningen in der bis auf den letzten Platz besetzten evangelischen Kirche und zeigte mit einem abwechslungsreichen Programm sein Können.

Moderiert durch Jürgen Keller stimmten die Stücke aus Oper, traditioneller Weihnachtsmusik und beschwingten Weisen die rund 450 Zuhörer auf den dritten Advent ein und mit „Dawn of a new Day“ von James L. Swearingen nahmen die Holz- und Blechblasmusiker das Publikum zunächst mit durch den Tag des Komponisten.

Einen ihrer ersten Auftritte hatten die rund 40 Kinder aus den beiden ersten Bläserklassen der Friedrich-Kammerer-Schule, welche dort unterstützt von Lehrkräften aus der Musikschule Böblingen durch den Musikverein erste Erfahrungen an einem Blasinstrument sammeln können. So brachten die Kinder aus der 3. und 4. Klassenstufe unter der Leitung von Thorsten Feisthammel Stücke wie „Freude schöner Götterfunken“ und „Jingle Bells“ dar und ernten viel Befall.

Die Bläser überzeugten mit einem Medley von James Last ebenso wie mit „Il Postiglione d’Amore“. Die Sopranarie „O Mio Babbino Caro“, vorgetragen von der Vocalsolistin Kathrin Kempf, bildete den Übergang zum Jugendensemble. Das fünfköpfige Holzensemble unter der Leitung von Kathrin Kempf bot einen modernen Beitrag mit Stücken wie „Money, Money“ oder Melodien aus dem Film „Fluch der Karibik“.

Ein Medley aus Weihnachtsliedern war der Übergang zum von Markus Götz komponierten Stück „O Sanctissima“. Das Stück, welches das bekannte Lied „Oh du fröhliche“ variiert, bringt die innige Freude der Weihnachtszeit zum Ausdruck und Thorsten Feisthammel forderte das Publikum zum Singen auf. Viele Zuhörer stimmten ein und füllten den Kirchenraum mit festlicher Stimmung. Zum Abschluss wurde das Publikum mit „Guten Abend, gut’ Nacht“ von Johannes Brahms verabschiedet.