Aktuelle Seite: Musikverein Ehningen e.V. / Newsdetails
24.9.2020 : 2:55 : +0200

Aktuelle Meldungen / Presse Berichte

Jugend musiziert: Gute Leistungen beim Regionalentscheid

Jedoch immer weniger Teilnehmer in den höheren Altersgruppen

Rund 200 junge Musiktalente zeigten am vergangenen Wochenende in Böblingen und Sindelfingen ihr Können. Der Regionalentscheid von "Jugend musiziert" demonstrierte einmal mehr das hohe Niveau im Kreis Böblingen, aber auch die problematischen Entwicklungen.

Artikel vom 30. Januar 2018 - 17:48

Von Robert Krülle

KREIS BÖBLINGEN. Siegfried H. Pöllmann macht sich Sorgen. Immer mehr Jugendliche scheinen sich dagegen zu entscheiden, ihr musikalisches Hobby weiterhin auf hohem Niveau zu betreiben. Zumindest legt das die Teilnehmerliste bei "Jugend musiziert" nah: "Wir haben einen drastischen Rückgang bei den hohen Altersgruppen", sagt der regionale Organisator, "es bringen wohl die schulischen Belastungen mit sich, dass viele ab der achten oder neunten Klasse nicht mehr die Zeit und Kraft aufbringen, sich intensiv mit außerschulischen Themen zu befassen." Vor allem in anspruchsvollen Kombinationen wie Klavier mit Streichinstrument ist der Negativtrend deutlich spürbar.

Ansonsten sei das Interesse an "Jugend musiziert" nahezu ungebrochen, betont Pöllmann, doch die meisten Teilnehmer gehören eben den jüngeren Altersgruppen an. Wenn es dann langsam "ernst" wird, springen viele ab. "Ich kann es ihnen nicht übel nehmen", klagt der Böblinger Geigenlehrer, "die beruflichen Perspektiven für Musiker sind katastrophal."

Dennoch gibt es wie gewohnt viele herausragende Leistungen - zum Großteil von bekannten Gesichtern. Die Böblingerin Luisa Schwegler zum Beispiel, die sowohl am Klavier wie an der Violine brilliert, holte sich mit drei verschiedenen Besetzungen dreimal die Gesamtpunktzahl von 25 Punkten. Auch der Sindelfinger Fabian Hanke an der Tuba, die Böblingerin Jorid-Rabea Haakh am Fagott oder die Schwestern Emilsson aus Gäufelden zeigten einmal mehr ihr überdurchschnittliches Können. Der Blockflötist Benedikt Blaschko hat es Siegfried H. Pöllmann besonders angetan: "Ein ganz besonderer Musiker", schwärmt der Regionalorganisator von dem Leonberger. Auf einem hohen Niveau stand auch der der Orgelwettbewerb in der Sindelfinger Martinskirche. In dieser speziellen Sparte waren Musiker aus dem ganzen südwürttembergischen Raum zu Gast. Die Jury um Landeskirchenmusikdirektor Matthias Hanke zeigte sich angetan und schickte nahezu alle Teilnehmer zum Landesentscheid. Insgesamt kamen mehr als 80 Talente weiter.

Der Kreis Böblingen gilt als Schlagzeuger-Hochburg

Nach wie vor gibt es im Landkreis Böblingen zudem eine beachtliche Schlagzeug-Szene. An den Musikschulen in Renningen, Herrenberg und Böblingen wird hervorragend in diesem Bereich gearbeitet. So verwunderte es nicht, dass hier viele Ensembles die nächste Runde erreichten. "Alle Lehrerkollegen im Kreis Böblingen arbeiten das auf Augenhöhe und bringen immer wieder tolle Musiker hervor", lobt Pöllmann.

Das Preisträgerkonzert mit der Urkundenverleihung findet am Sonntag, 25. Februar, um 16 Uhr in der Aula des Albert-Einstein-Gymnasiums in Böblingen statt. Der Landeswettbewerb ist wie gewohnt zweigeteilt. Mitte März treffen sich die Schlagzeuger in Meckenbeuren, alle übrigen weitergeleiteten Talente zur selben Zeit in Bietigheim-Bissingen.

Die Ersten Preisträger mit Weiterleitung zum Landeswettbewerb:
Blockflöte: Fynn Lesemann (Steinenbronn, 23 Punkte), Mattis Weigold (Ehningen, 24), Laura Fritschi (Weil der Stadt, 23), Alica Enderich (Weissach, 23), Benedict Blaschko (Leonberg, 25), Mirjam Schabel (25);
Duo Kunstlied (Singstimme/Klavier): Elena Müller (Ludwigsburg) mit Bianca Kuhn (Schönaich, 23), Laetitia Feige (Jettingen) mit Stefanie Kohler (Herrenberg, 23);
Duo Klavier und Streichinstrument: Otello Ruben Ruoff mit David Jiyuan Zheng (beide Böblingen, 24), Julia Kühn mit Tara Weizenhöfer (beide Leonberg, 25), Emma Gradidge mit Felix Benjamin Heisenberg (beide Leonberg, 25), Linda Emilia Emilsson mit Hanna Rosa Emilsson (beide Gäufelden, 25 - und mit getauschten Instrumenten 25), David Walter (Leonberg) mit Kim Lea Buss (Friolzheim, 23), Maja Louise Frirdich (Holzgerlingen, 25) mit einer Stuttgarter Kollegin, Luisa Schwegler (Böblingen, zweimal 25);
Fagott: Simon Gollong (Leonberg, 23), Jorid-Rabea Haakh (Böblingen, 25);
Gitarre: Nils Heyduck (Sindelfingen, 23), Gajan Suthahar (Böblingen, 23), Juliana Patermann (Renningen, 25), Emma Bako-Krutsch (Sindelfingen, 24);
Klarinette: Janina Damm (Ehningen, 23), Romeo Nikolaus Ruoff (Böblingen, 23), Anna Maria Häbe (Sindelfingen, 24), Senta Jödecke (Böblingen, 23);
Klavier vierhändig oder an zwei Klavieren: Markus und Jakob Schaber (Holzgerlingen, 24), Jonas Meier (Gäufelden) und Jakoba Hartwig (Herrenberg, 24), Emile und Julide Yazici (Rutesheim, 23), Kiara Schünemann (Breitenstein) und Sarah Englert (Holzgerlingen, 25);
Orgel: Simon Markus Forberg (Renningen, 23);
Posaune: Jakob Lauterbach (Leonberg, 25), Philipp Lauterbach (Leonberg, 25);
Querflöte: Mira Scheuble (Weil der Stadt, 25), Ronja Claßen (Leonberg, 25), Felizia Lederer (Renningen, 23), Maria Lauterbach (Leonberg, 23), Mariella Patermann (Renningen, 25), Theresa Tönnißen (Leonberg, 24), Jasmin Davia (Renningen, 24); Saxofon: Moritz Weller (Herrenberg, 23);
Schlagzeug-Ensemble: Emil Zimmermann (Renningen), Lewin Vijayaraj (Weil der Stadt), Torben Heidemeier (Renningen), David Mörk (Renningen) und Felix Reibe (Renningen, 24), Benjamin Dehmel (Gärtringen), Lorin Heß (Böblingen), Alexander Kieß (Böblingen), Magnus Kleiner (Böblingen), Loic Lallement (Böblingen), Julian Masur (Böblingen, 24); Hugo Reinicke, Niklas Reif, Tobias Haberland, David Mörk und Erik Sebastian Hansen (alle Renningen, 23), Jonathan Hartwig, Hannes Klemme, Ensar-Yasin Türk, Michael Kohler (alle Herrenberg) und Aaron Lorenz (Tübingen, 25), Johannes Hierlinger (Böblingen), Niko Battiato (Holzgerlingen), Kevin Huang (Sindelfingen), Frederik Schöttker (Grafenau), Josia Dipper (Aidlingen) und Leon Küting (Hildrizhausen, 25); Henrik Herrmann, Ellen Krauß, Micha Eitel, Frank Holzmüller, Markus Queitsch (alle Renningen, 24);
Besondere Ensembles: Luna Elena Frirdich (Holzgerlingen, 25), Luisa Schwegler (25).

Kommentar MVE: Der Musikverein Ehningen ist stolz auf das "Eigengewächs" Janina Damm für das hervorragende Abschneiden beim Regionalwettbewerb.